Was ist neu in VMware vSphere mit Operations Management

VMware vSphere® with Operations Management™ 6.0 ist das neueste Release der branchenführenden Virtualisierungsplattform mit integrierten Funktionen für Transparenz hinsichtlich IT-Kapazitäten und System-Performance. vSphere with Operations Management bietet nicht nur eine intuitivere Benutzeroberfläche als vCenter Server, sondern erweitert auch die Überwachungsfunktionen von vCenter Server mit einem effizienteren Ressourcenmanagement sowie mit prädiktiven Analysefunktionen, die die Problemerkennung und Fehlerbehebung beschleunigen. Mit der ebenfall neuen Version von VMwares Openstack können Anwender zudem ganz einfach zwischen der Verwaltung von VWware und OpenStack wechseln.

VMware vSpere 5.5 und vSphere 6.0 im Vergleich

VMware vSphere 5.5 und vSphere 6.0 im Vergleich

VMware vSpere 6.0 - Die wichtigsten neuen Feautures

Computing

4-vCPU-vSphere Fault Tolerance (FT):
Bietet ununterbrochene Verfügbarkeit für alle Anwendungen bei Hardwareausfällen – ohne Datenverlust und ohne Ausfallzeiten für Workloads mit bis zu vier vCPUs.

vShield Endpoint™:
Schutz von VMs mit ausgelagerten Antiviren- und Anti-Malware-Lösungen, ohne dass in der virtuellen Maschine Agents ausgeführt werden müssen.

Hot Add:
Steigerung der Kapazität durch bedarfsgesteuertes Hinzufügen von CPU- und RAM-Ressourcen oder Geräten zu virtuellen Maschinen ohne Unterbrechung und ohne Ausfallzeiten.

Cross-vCenter vMotion:
Ermöglicht die vCenter Server übergreifende Live-Migration virtueller Maschinen zwischen Servern ohne Betriebs- oder Serviceunterbrechung. Somit müssen keine Anwendungsausfallzeiten mehr für die Serverwartung eingeplant werden.

Long-Distance vMotion:
Ermöglicht die Live-Migration virtueller Maschinen zwischen Servern über große
Entfernungen (bis zu 100 ms Round Trip Time) ohne Betriebs- oder Serviceunterbrechung. Somit müssen keine Anwendungsausfallzeiten mehr für die Serverwartung eingeplant werden.

NVIDIA vGPU:
Ermöglicht native 2D- und 3D-Grafikleistung für virtuelle Maschinen.

Inhaltsbibliothek:
Einfaches, effektives und zentralisiertes Management von VM-Vorlagen, virtuellen Appliances, ISO-Images und Skripts.

Long-Distance vMotion und 4-vCPU-vSphere Fault Tolerance


Storage

Virtual Volumes:
Ermöglicht die Abstrahierung für externe Storage-Geräte (SAN und NAS) und damit die VM-Erkennung.

Storage Policy-Based Management:
Ermöglicht ein einheitliches Management über Storage-Tiers hinweg und die dynamische Automatisierung von Storage-Serviceklassen über eine richtlinienbasierte Steuerungsebene.

Storage API for Array Integration, Multipathing:
Verbessert Performance, Zuverlässigkeit und Skalierbarkeit mittels effizienter arraybasierter Operationen sowie Nutzung von Multipathing-Softwarefunktionen anderer Storage-Anbieter.

VMware vSphere mit Operations Management


Management

vSphere Hardening:
Ermöglicht Prüfungen anhand der vSphere-Härtungsrichtlinien.

Verbesserte intelligente Benachrichtigungen:
Mehrere Symptome können zu einer einzigen Benachrichtigung zusammengefasst werden, die die zugrunde liegende Ursache sowie konkrete Empfehlungen und Optionen zur Fehlerbehebung enthält.

Verbesserte Tools zur Kapazitätsplanung:
Speichern Sie Was-wäre-wenn-Szenarien und übermitteln Sie die Kapazitätsmodelle an die Analyse-Engine.

Verbesserte Richtlinienverwaltung:
Wenden Sie benutzerdefinierte Richtlinien auf spezielle Workload-Typen, Anwendungen und Cluster an, um Performance, Kapazitäten und Konfigurationsstandards noch detaillierter überwachen zu können.

VMware zertifizierte Server konfigurieren

Stellen Sie jetzt Ihr individuelles VMware zertifiziertes Server System in unserem Server Konfigurator zusammen. Gerne berät Sie das primeLine Team auch persönlich bei der Wahl der richtigen Hard und Software für Ihr Unternhemen. Bereits ab 500 Euro können Sie bei uns Ihre neue Hardware auch ganz einfach leasen – wir erstellen Ihnen gerne schnell und unverbindlich ein Leasing Angebot! 

Infomaterial:

 Was ist neu in VMware vSphere 6
 VMware vSphere 6 Datenblatt
 VMware Lizenzen und Pakete
 Remote Office Branch Office Editions
 VMware vSphere Essentials Kits
 Desktop Virtualisierung mit Horizon 6


Kontakt Presse

Marcus Altehenger, Marketing primeLine Solutions - Die Server Experten

Marcus Altehenger

Marketing

Tel.: 0049 5731 8694-450
m.altehenger@primeline.org

Marcus Altehenger auf Xing

Kontakt Vertrieb

Marc Dammann, Sales bei primeLine Systemhaus - Die Service Experten

Marc Dammann

Account Manager

Tel.: 0049 5731 8694-450
m.dammann@primeline.org

Marc Dammann auf Xing



Über primeLine Solutions

Die primeLine Solutions GmbH mit Sitz in Bad Oeynhausen NRW hat Ihren Fokus auf der lösungsbasierten Fertigung und dem Vertrieb von Server-, Storage- und Industrie Systemen. Workstations- und Desktops befinden sich ebenso im Portfolio wie Thin-Client- und Mobile Systeme. Neben etablierten Produktlinien wird auch individuell nach Kundenwunsch gefertigt. Mit langjähriger Erfahrung am IT-Markt sieht sich das Unternehmen als zuverlässiger, flexibler Hersteller und Partner mit Schwerpunkt auf unkompliziertem Service und Support. Kunden sind öffentliche Einrichtungen, KMU, Systemhäuser und der Einzelhandel.